Angebote zu "Heparin" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Heparin AL Gel 50000
10,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Heparin AL Gel 50000 (Packungsgröße: 100 g)Das Arzneimittel wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen/Blutergüsse)Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten50000 IE Heparin, Natriumsalz (vom Schwein)Dinatrium edetat 2-Wasser Hilfstoff (+)Isopropylalkohol Hilfstoff (+)Kiefernnadelöl Hilfstoff (+)Latschenkiefernöl Hilfstoff (+)Levomenthol Hilfstoff (+)Poly(oxyethylen)-6-glycerol (mono/di) alkanoat (C8-C10) Hilfstoff (+)Polyacrylsäure Hilfstoff (+)Polysorbat 80 Hilfstoff (+)Sorbitol Hilfstoff (+)Trolamin Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Heparin oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.Wenn bei Ihnen ein akuter oder aus der Vorgeschichte bekannter allergischer Abfall der Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie Typ II) durch Heparin vorliegt.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche DosisDas Arzneimittel soll 2 bis 3-mal täglich dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden. Dauer der AnwendungDas Arzneimittel darf nicht länger als 10 Tage angewendet werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDas Arzneimittel soll dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung von dem Arzneimittel ist erforderlichDas Arzneimittel soll nicht auf offene Wunden, Schleimhäute, entzündete Hautstellen (z.B. Sonnenbrand) und/oder nässende Ekzeme aufgebracht werden oder mit den Augen in Berührung kommen, da ein brennendes Gefühl entstehen kann.Beim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wieSchwellung und Wärmegefühl im betroffenen Körperteil,gerötetete und gespannte Haut, evtl. Blaufärbung,Spannungsgefühl und Schmerzen im Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung)Plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche/Kollapsmuss das Vorliegen einer Heparin-induzierten Thrombozytopenie Typ II ausgeschlossen und unverzüglich die Blutplättchenzahl (Thrombozytenzahl) kontrolliert werden.Bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, kann ein erhöhtes Blutungsrisiko nicht ausgeschlossen werden. Blutergüsse können häufiger auftreten oder an Ausdehnung zunehmen.Während der Behandlung mit dem Arzneimittel sind Spritzen in den Muskel wegen der Gefahr von Blutergüssen (Hämatomen) zu vermeiden.SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftBisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben.StillzeitHeparin ist nicht plazentagängig und tritt nicht in die Muttermilch über.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Heparin AL Gel 50000 (Packungsgröße: 100 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Heparin AL Salbe 50000
10,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Heparin AL Salbe 50000 (Packungsgröße: 100 g)Das Arzneimittel wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen/Blutergüsse)Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten50000 IE Heparin, Natriumsalz (vom Schwein)Cetylstearylalkohol Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium edetat 2-Wasser Hilfstoff (+)Levomenthol Hilfstoff (+)Oleyl oleat Hilfstoff (+)Palmitoyl ascorbinsäure Hilfstoff (+)Parfümöl Sport PH Hilfstoff (+)Propylenglycol Hilfstoff (+)RRR-alpha-Tocopherol Hilfstoff (+)Triglyceride, mittelkettig Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Kalium sorbat Hilfstoff (+)Sorbinsäure Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Heparin oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.Wenn bei Ihnen ein akuter oder aus der Vorgeschichte bekannter allergischer Abfall der Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie Typ II) durch Heparin vorliegt.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche DosisDas Arzneimittel soll 2 bis 3-mal täglich dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden. Dauer der AnwendungDas Arzneimittel darf nicht länger als 10 Tage angewendet werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDas Arzneimittel soll dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung von dem Arzneimittel ist erforderlichDas Arzneimittel soll nicht auf offene oder entzündete Hautstellen (z. B. Sonnenbrand), Schleimhäute und/oder nässende Ekzeme aufgebracht werdenBeim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wieSchwellung und Wärmegefühl im betroffenen Körperteil,gerötetete und gespannte Haut, evtl. Blaufärbung,Spannungsgefühl und Schmerzen im Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung)Plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche/Kollapsmuss das Vorliegen einer Heparin-induzierten Thrombozytopenie Typ II ausgeschlossen und unverzüglich die Blutplättchenzahl (Thrombozytenzahl) kontrolliert werden.Bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, kann ein erhöhtes Blutungsrisiko nicht ausgeschlossen werden. Blutergüsse können häufiger auftreten oder an Ausdehnung zunehmen.Während der Behandlung mit dem Arzneimittel sind Spritzen in den Muskel wegen der Gefahr von Blutergüssen (Hämatomen) zu vermeiden.  SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftBisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben.StillzeitHeparin ist nicht plazentagängig und tritt nicht in die Muttermilch über.HinweiseÄhnliches Suchergebnis Heparinsalbe.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Heparin AL Salbe 50000 (Packungsgröße: 100 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Heparin AL Gel 50000
5,79 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Heparin AL Gel 50000 (Packungsgröße: 40 g)Das Arzneimittel wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen/Blutergüsse)Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten50000 IE Heparin, Natriumsalz (vom Schwein)Dinatrium edetat 2-Wasser Hilfstoff (+)Isopropylalkohol Hilfstoff (+)Kiefernnadelöl Hilfstoff (+)Latschenkiefernöl Hilfstoff (+)Levomenthol Hilfstoff (+)Poly(oxyethylen)-6-glycerol (mono/di) alkanoat (C8-C10) Hilfstoff (+)Polyacrylsäure Hilfstoff (+)Polysorbat 80 Hilfstoff (+)Sorbitol Hilfstoff (+)Trolamin Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Heparin oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.Wenn bei Ihnen ein akuter oder aus der Vorgeschichte bekannter allergischer Abfall der Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie Typ II) durch Heparin vorliegt.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche DosisDas Arzneimittel soll 2 bis 3-mal täglich dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden. Dauer der AnwendungDas Arzneimittel darf nicht länger als 10 Tage angewendet werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDas Arzneimittel soll dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung von dem Arzneimittel ist erforderlichDas Arzneimittel soll nicht auf offene Wunden, Schleimhäute, entzündete Hautstellen (z.B. Sonnenbrand) und/oder nässende Ekzeme aufgebracht werden oder mit den Augen in Berührung kommen, da ein brennendes Gefühl entstehen kann.Beim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wieSchwellung und Wärmegefühl im betroffenen Körperteil,gerötetete und gespannte Haut, evtl. Blaufärbung,Spannungsgefühl und Schmerzen im Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung)Plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche/Kollapsmuss das Vorliegen einer Heparin-induzierten Thrombozytopenie Typ II ausgeschlossen und unverzüglich die Blutplättchenzahl (Thrombozytenzahl) kontrolliert werden.Bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, kann ein erhöhtes Blutungsrisiko nicht ausgeschlossen werden. Blutergüsse können häufiger auftreten oder an Ausdehnung zunehmen.Während der Behandlung mit dem Arzneimittel sind Spritzen in den Muskel wegen der Gefahr von Blutergüssen (Hämatomen) zu vermeiden.SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftBisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben.StillzeitHeparin ist nicht plazentagängig und tritt nicht in die Muttermilch über.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Heparin AL Gel 50000 (Packungsgröße: 40 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Heparin AL Salbe 50000
5,39 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Heparin AL Salbe 50000 (Packungsgröße: 40 g)Das Arzneimittel wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen/Blutergüsse)Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten50000 IE Heparin, Natriumsalz (vom Schwein)alpha-Tocopherol Hilfstoff (+)Cetylstearylalkohol Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium edetat 2-Wasser Hilfstoff (+)Levomenthol Hilfstoff (+)Oleyl oleat Hilfstoff (+)Palmitoyl ascorbinsäure Hilfstoff (+)Parfümöl Sport PH Hilfstoff (+)Propylenglycol Hilfstoff (+)Triglyceride, mittelkettig Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Kalium sorbat Hilfstoff (+)Sorbinsäure Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Heparin oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.Wenn bei Ihnen ein akuter oder aus der Vorgeschichte bekannter allergischer Abfall der Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie Typ II) durch Heparin vorliegt.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche DosisDas Arzneimittel soll 2 bis 3-mal täglich dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden. Dauer der AnwendungDas Arzneimittel darf nicht länger als 10 Tage angewendet werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDas Arzneimittel soll dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung von dem Arzneimittel ist erforderlichDas Arzneimittel soll nicht auf offene oder entzündete Hautstellen (z. B. Sonnenbrand), Schleimhäute und/oder nässende Ekzeme aufgebracht werdenBeim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wieSchwellung und Wärmegefühl im betroffenen Körperteil,gerötetete und gespannte Haut, evtl. Blaufärbung,Spannungsgefühl und Schmerzen im Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung)Plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche/Kollapsmuss das Vorliegen einer Heparin-induzierten Thrombozytopenie Typ II ausgeschlossen und unverzüglich die Blutplättchenzahl (Thrombozytenzahl) kontrolliert werden.Bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, kann ein erhöhtes Blutungsrisiko nicht ausgeschlossen werden. Blutergüsse können häufiger auftreten oder an Ausdehnung zunehmen.Während der Behandlung mit dem Arzneimittel sind Spritzen in den Muskel wegen der Gefahr von Blutergüssen (Hämatomen) zu vermeiden.  SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftBisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben.StillzeitHeparin ist nicht plazentagängig und tritt nicht in die Muttermilch über.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Heparin AL Salbe 50000 (Packungsgröße: 40 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Heparin AL Gel 50000
4,94 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Anwendung & Indikation Sport- und Unfallverletzungen, wie: Verstauchungen und Zerrungen Prellungen Quetschungen Blutergüsse Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen

Anbieter: Aliva Apotheke
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Heparin AL Gel 50000
11,86 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Anwendung & Indikation Sport- und Unfallverletzungen, wie: Verstauchungen und Zerrungen Prellungen Quetschungen Blutergüsse Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen

Anbieter: Aliva Apotheke
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Heparin AL Salbe 50000
4,94 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Anwendung & Indikation Sport- und Unfallverletzungen, wie: Verstauchungen und Zerrungen Prellungen Quetschungen Blutergüsse Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen

Anbieter: Aliva Apotheke
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Heparin AL Salbe 50000
11,86 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Anwendung & Indikation Sport- und Unfallverletzungen, wie: Verstauchungen und Zerrungen Prellungen Quetschungen Blutergüsse Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen

Anbieter: Aliva Apotheke
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Heparin AL Gel 50000
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendung & Indikation Sport- und Unfallverletzungen, wie: Verstauchungen und Zerrungen Prellungen Quetschungen Blutergüsse Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen

Anbieter: SANICARE
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe